Entdecke die sizilianische Rezepttour und die Gastfreundlichkeit der Insel

Sizilien, die Perle Süditaliens, ist seit jeher ein Quell für Wissen, Geschichte und Kultur. Die größte italienische Insel ist eine faszinierende Region und der Punkt, an dem Ost und West, Europa und die nahe afrikanische Küste aufeinandertreffen. Sizilien ist der Dreh- und Angelpunkt der mediterranen Kultur. Die Insel wurde von den Griechen besiedelt, von den Römern regiert und von den Normannen erobert und blickt auf eine Geschichte zurück, die facettenreicher wie kaum ein anderer Ort in Europa ist.



Pasticceria Maria Grammatico

Via Vittorio Emanuele, 14 - Erice (TR)

Via Vittorio Emmanuele 14 – Erice (Provinz Trapani, Sizilien). Bei einem Streifzug durch die sizilianische Gastfreundschaft darf eine der ältesten Traditionen, die im Mittelalter in Erice entstand, nicht fehlen: das Mürbteiggebäck „Genovesi“. Dessen Rezept wurde von den Nonnen des Klosters San Carlo über Generationen weitergegeben und so sehr gehütet, dass es im 19. Jahrhundert fast für immer verloren ging. Maria Grammatico ist eine der letzten Hüterinnen dieses Geheimnisses. 1964 beschloss sie, ein kleines Geschäft zu eröffnen, um ihr Wissen in die Praxis einfließen zu lassen und dieses köstliche Gebäck zum Verkauf anzubieten.

Ceramiche d'arte Bevilacqua

P.za Crispi, 24 - Campofranco (CL)

Sizilianische Keramikarbeiten sind mit größter Wahrscheinlichkeit eine der reichhaltigsten künstlerischen Ausdrucksformen der Region und können zu den ältesten und kompliziertesten Fertigungen gezählt werden. Handwerksmeister und Keramikkünstler repräsentieren heute einen unschätzbaren Reichtum, den es aufzuwerten und weiterzugeben gilt. Wir haben einen kleinen Betrieb besucht: die Werkstatt Ceramica d‘Arte Bevilacqua in der Ortsmitte von Campofranco in der Provinz Caltanisetta. Der Betrieb Bevilacqua bringt seit Jahren die Familientradition voran: Francesca und ihre Söhne Antonio und Giuseppe präsentieren ihre Majolikaproduktion, das Ergebnis von Engagement und Leidenschaft, strikt nach traditionellen Regeln gefertigt.

Teatro di Mimmo Cuticchio

Via Bara Dell’Olivella, 95 - Palermo (PA)

Ein klassisches sizilianisches Vergnügen, das die Spanier im 18. Jh. einführten, ist das Marionettentheater, dessen wichtigsten Vertreter in Palermo sitzen. Die ersten aufgeführten Stücke, die heute als Klassiker gelten, sind mit den Begebenheiten der Paladine Karls des Großen verbunden, der Helden Orlando und Rinaldo. Dank der Marionettenspielerfamilien, die Wandervorstellungen gaben, repräsentiert diese Form der Kunst eine Möglichkeit, um Geschichten und Legenden der sizilianischen Tradition zu überliefern. Mimmo Cuticchio, Marionettenspieler in der fünften Generation, ist heute einer der größten Vertreter dieser Tradition. Er stieg in die Fußstapfen seines Vaters Giacomo, und ihm gelang es, das Marionettentheater in Palermo zum Maßstab für diese Kunst zu machen und sowohl Touristen als auch Liebhaber dieser Tradition anzulocken.

Nerina Chiarenza

Via Regina Margherita, 62 - Aci Sant’Antonio (CT)

Sizilianische Karren sind eins der wichtigsten Symbole für Tradition und Identität der Region: ein Triumph gemalter Geschichten und lebendiger Farben. Aci Sant‘Antonio war und ist heute noch ein wichtiges Zentrum der sizilianischen Karrenkunst. Ein Großteil der Wirtschaftskraft des Dorfs war einst dem Bau und der Verzierung von Wagen und Karren zu verdanken. Nerina Chiarenza wurde 1934 in Acireale geboren und ist eine der größten Vertreterinnen dieser Tradition. Sie stieg in die Fußstapfen ihres Vaters, eines Karrenbauers, erlernte Tag um Tag die Geheimnisse dieser großartigen Kunst und mauserte sich zu einer talentierten Dekorateurin und der letzten Hüterin dieser jahrhundertealten Tradition.

Gli Aromi Sicily

Vivaio C.da Santa Rosalia – Scicli (RG)

Die besonderen Rezepte und das Geheimnis der sizilianischen Küche verdanken der Auswahl und Nutzung von Kräutern sehr viel. Kräuter und regionaltypische Gewürze sind grundlegende Zutaten für jedes Gericht. Die typischen Kräuterpflanzen Siziliens sind ein einzigartiges botanisches Vermögen, Spiegelbild einer Region, die reich an Aromen und Genüssen ist. „Aromi Sicily“ wurde ins Leben gerufen, um die Vielfalt der typischen Heil- und Gewürzkräuter Siziliens wiederzuentdecken. Der Betrieb fördert eine in qualitativer Hinsicht einzigartige handwerkliche Verarbeitung: Die Pflanze wird als lebendes Vermögen angesehen, als fundamentaler Teil der Region und muss bekannt sein, erneut entdeckt und respektiert werden. Giovanni und Enrico Russini vermitteln ihre Leidenschaft für traditionelle Kräuterpflanzen und bieten den Besuchern spezielle Routen, die Sinne und Emotionen anregen.

Die Marranzano

Monterosso Almo

Die Maultrommel ist ein symbolhaftes Musikinstrument, das den „Klang Siziliens“ ausmacht. Das augenscheinlich einfache Instrument besteht aus einer durchschlagenden Zunge und einem Metallbügel. Es erzeugt einen Klang, der mitreißt und eine entspannende und festliche Atmosphäre schafft. Die Maultrommel wird in der Volksmusik und bei der Tarantella genutzt. Ihre Konstruktion ist so einzigartig, dass es nicht einmal Experten gelang, sie eindeutig in eine der herkömmlichen Musikinstrumentenfamilien einzuordnen. Sie ist ein weiteres Unikum der sizilianischen Tradition. Carmelo Buscema ist einer der letzten Vertreter dieses uralten Berufs, der vom Aussterben bedroht ist: Er baut nicht nur dieses Instrument von Hand, sondern ist auch erfahrener Musiker und Komponist. Ein einzigartiges Erlebnis ist es, in seiner Werkstatt die Entstehung einer Maultrommel zu verfolgen und seiner musikalischen Darbietung zu lauschen.

Martorana Frucht - Pasticceria Costa

Via Gabriele D'Annunzio, 15, 90144 Palermo PA

Ein weiteres traditionelles sizilianisches Rezept sind die sizilianischen Marzipanfrüchte, eine Tradition, die seit dem 12. Jh. weitergegeben wird. Diese Marzipanfrüchte werden aus Mandelteig hergestellt und so geformt und bemalt, dass sie wie echtes Obst und Gemüse aussehen. Das erste Rezept wurde 1194 von den Nonnen des Klosters Martorana entwickelt, das die adelige Eloisa Martorana in Palermo gegründet hatte. Der Überlieferung zufolge schufen die Nonnen diese Süßspeisen in Form von Früchten, um echte Früchte zu ersetzen und den Erzbischof bei seinem jährlichen Besuch zu beeindrucken und zu verzücken. Die Konditorei Costa ist eine wichtige Anlaufstelle, um die Kunstfertigkeit und Geheimnisse der Konditoreien Palermos zu entdecken. In den 1950er-Jahren gründete Antonino Costa eine kleine Konditorei, die in kurzer Zeit die berühmteste von Palermo wurde. Die Marzipanfrüchte von Costa wurden zudem mit den Komplimenten der illustren Gäste des G8-Gipfels bedacht. Sich von den Farben und Düften in der Auslage faszinieren zu lassen und die Früchte unter der Leitung eines der letzten Erben dieser Tradition zu genießen, allein das ist ein Erlebnis

Antica Dolceria Bonajuto

Corso Umberto I, 159, 97015 Modica RG

Dank ihrer besonderen Rezeptur unterscheidet sich die Schokolade aus Modica von jeder anderen, die weltweit hergestellt wird. Das Geheimnis ihrer Herstellung beruht auf alten Regeln, die im 18. Jh. aufgestellt wurden, um eine reine, zarte und zugleich körnige Schokolade herzustellen und deren Geschmack und Natürlichkeit zu bewahren. Deren Ursprünge ganz zurückzuverfolgen ist aufgrund der Geschichte der Stadt, die im Lauf der Jahrhunderte von unterschiedlichen Kulturen beherrscht wurde, nicht einfach. Die Antica Dolceria Bonajuto blickt auf eine über 150-jährige Geschichte zurück und ist die älteste Schokoladenfabrik Siziliens und eine der ältesten Italiens. Die Wurzeln der Familie Bonajuto wuchsen im sozialen und kulturellen Szenario eines der wichtigsten Zentren der Region. Gegründet wurde der Betrieb 1911 von Francesco Bonajuto und im Lauf der Zeit von der Familie weitergeführt.

Franco Alfonsos Barbiersalon

Via Catania, 25, 90141 Palermo PA

Die sizilianische Barbierkunst ist eine einzigartige Tradition, die in den Barbiersalons in den 1940er- und 1950er-Jahren entstand. Ihre wichtigste Besonderheit ist die sog. „Musica da Barba“ (dt. Bartmusik): Mandolinen, Trommeln, Gitarren und Ziehharmonikas, die sich spontan vereinen und spontane Konzerte entstehen lassen. Diese Orte sind der Dreh- und Angelpunkt der Gemeinschaft einer jeden Nation und bilden einen geselligen und freudigen Treffpunkt. Franco Alfonsos Barbiersalon pflegt die Tradition der früheren Barbiere, und sein Salon, in dem die Zeit stillzustehen scheint, gilt heute noch als Ort für Treffen und Gespräche – und spontane Konzerte.

Fiumara d'Arte

Messina - Palermo, 98079 Reitano ME

Fiumara di Tusa ist das Bett eines versiegten Flusses, der einst durch die Nebrodi-Bergen bis zum alten Halaesa floss. An diesen Ufern entstand Fiumara d‘Arte, ein Freilichtmuseum, das durch die Begegnung und den Austausch verschiedener italienischer und ausländischer Künstler und Sizilien entstand. Der Bildhauer Pietro Consagra weihte das Projekt ein, ließ verschiedenen Künstlern und einer neuen Interpretation der zeitgenössischen Kunst Raum, die in der Lage ist, das neue Gesicht des modernen Siziliens darzustellen. Die Schönheit dieser Arbeiten, die Ausdrucksformen aus aller Welt entspringen, vereint sich mit der Schönheit der Naturlandschaft und schafft eine neue kollektive Kunst, die für alle zugänglich ist.

Farm Cultural Park

Cortile Bentivegna, 92026 Favara AG

Das unabhängige Kulturzentrum „Farm Cultural Park“ ist die neue Ausdrucksform eines zeitgenössischen Siziliens, die auf dessen Kunstschätzen basiert und diese entsprechend in Szene setzt. Der erste „Kulturtourismuspark“ Siziliens ist ein begehbares Beispiel für die urbane Regeneration, die auch von der Europäischen Union anerkannt wird. Der Farm Cultural Park gestaltete das Gesicht der Stadt neu, verwandelte diese komplett und lockte neue Energie und junge Talente an.

Die Pistazie aus Bronte

Bronte (CT), Sicily

Die Pistazie aus Bronte, einer renommierten Stadt in der Provinz Catania, ist eins der Produkte, das Sizilien am besten repräsentiert. Die auch als „grünes Gold“ bezeichneten Pistazien gedeihen an den Ausläufern des Ätna auf einem aus hartem Vulkangestein bestehenden Gelände, das dem Produkt eine hohe Qualität und eine unbestreitbare Einzigartigkeit verleiht. In dieser großzügigen, fruchtbaren Gegend befindet sich der Landwirtschaftsbetrieb „Bacco“, der einer alteingesessenen Familie von Pistazienbauern gehört, die die alten Traditionen und Aromen der Region vorantreiben.

Kommissar Montalbano

Punta Secca, Ragusa Ibla and Scicli

Der international erfolgreiche Bestsellerautor Andrea Camilleri erzählt die Geschichte von Kommissar Montalbano und dessen Siziliens. Die Geschichten spielen in der erfundenen Stadt Vigatà. Montalbanos Stätten befinden sich in Wirklichkeit zwischen Punta Secca, Ragusa Ibla und dem barocken Scicli. Das Restaurant „Enzo e Mare“, das die Einheimischen unter dem Namen „Lo Chalet“ kennen, blickt auf eine über 50-jährige Tradition zurück und ist heute ein Symbol für die Landschaft und die Geschichte von Punta Secca. Ein renommierter Ort, an dem Sie köstlichen, stets frischen Fisch, der vor der Küste Ragusas gefangen wurde, genießen können. Lo Chalet, das die Autoren der Fernsehserie „Commissario Montalbano“ auswählten, ist das Restaurant, in dem der berühmteste Fernsehkommissar Italiens für gewöhnlich speist.

Abtei Santo Spirito

Via di Santo Spirito, 57, 93100 Caltanissetta CL

Bei den Geheimrezepten, die die Kunst der sizilianischen Gastfreundschaft interpretieren, darf die des sizilianischen Magenbitters par excellence, der einer der ältesten ist und seit 1868 unverändert hergestellt wird, nicht fehlen. Die Entstehung seiner Formel basiert auf einer Begegnung, die 1868 nur wenige Schritte von der faszinierenden Abtei Santo Spirito entfernt erfolgte, als Frà Girolamo beschloss, das Geheimrezept seines Magenbitters einem Tuchhändler zu schenken, der sich in der lokalen Gemeinschaft besonders engagierte: Don Salvatore Averna. Dieser beschloss, das Rezept gut zu nutzen. Nach Voranmeldung haben Besucher die Möglichkeit, das Werk zu besichtigen und dessen Geschichte, den Herstellungsprozess, die Geschichte der ätherischen Öle und mediterranen Kräuter, die typische Zutaten des Amaro Averna sind, sowie dessen Region zu entdecken.